TASK – Vorhaben

Ziel des BMU-geförderten TASK-Vorhabens (Laufzeit 2017-Mitte 2019) war es, Anpassungsstrategien für Talsperren zu entwickeln, die das sich verschiebende Niederschlagsregime berücksichtigen und die daraus resultierenden Abflussverhältnisse sowie deren Auswirkungen auf den Talsperrenbetrieb und auf die Wasserqualität in den Fokus nehmen. Geeignete Indikatoren für eine Dynamisierung des Talsperrenbetriebs unter Berücksichtigung konkurrierender Nutzungen wurden identifiziert und weiterentwickelt, um Handlungsbedarf frühzeitig feststellen zu können und einen mit der Aufsichtsbehörde abgestimmten Handlungsrahmen zu schaffen, innerhalb dessen die erforderlichen Einzelfalllösungen je Talsperre ausgearbeitet werden können.

Das aktuelle Vorhaben TASK 2 baut auf den Ergebnissen dieses Vorhabens auf. Die Handlungsanleitung sowie die Präsentationen der einzelnen Projekttreffen werden hier weiterhin zur Verfügung gestellt.

Handlungsanleitung: Verwendung von hydrometeorologischen Indizes mit operationeller Vorhersage zur Dürre-Früherkennung für den Betrieb von Talsperren

Präsentationen TASK Projekttreffen

Abschlusstreffen am 24.06.2019 beim Wasserverband Eifel-Rur WVER

4. Projekttreffen am 12.11.2018 beim Wahnbachtalsperrenverband WTV

3. Projekttreffen am 05.03.2018 beim Wupperverband

2. Projekttreffen am 26.09.2017 beim Aggerverband

Auftakttreffen am 06.03.2017 beim Wasserverband Eifel-Rur WVER